Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Navigieren

Sie verlassen Friedrichstadt über die Schleswiger Straße in Richtung Mildterkoog. Hier wählen Sie die Route über Seeth, einem Dorf mit besonderem Charme. Mehrere Galerien gewähren schöne Einblicke in die reetgedeckten Häuser. Weiter geht es Richtung Süderstapel, wo Sie auf die Eider treffen. Vom Turm der Wehrkirche St. Katharinen haben Sie einen herrlichen Blick auf Reetdächer und die Flusslandschaft. Wer ein kühles Bad möchte, hat in Süderstapel in der Eider die Gelegenheit dazu. Über Norderstapel geht es weiter zum Storchendorf Bergenhusen. Das Michael-Otto-Institut bietet in einer informativen Ausstellung Einblicke rund um den Weißstorch. Über den Wohlder Weg geht es nun Richtung Wohlde (hier sollten Sie einmal bei Familie Franzen im Melkhus reinschauen), dann über Bünge nach Hollingstedt – Haithabus Nordseehafen am Handelsweg zwischen den Meeren. Im kleinen Museum „Hollinghuus“ entdecken Sie archäologische Fundstücke der Ausgrabungen. Auch das Schulhausmuseum ist ein Besuch wert. Über Morgenstern geht es weiter entlang der Waldemarsmauer zum Danewerk – einem der bedeutendsten archäologischen Denkmälern Nordeuropas. Das Danewerkmuseum dokumentiert die Geschichte des Danewerkes von der Wikingerzeit bis in die Zeit der deutsch-dänischen Kriege. Von hier geht es weiter nach Schleswig. Wenn Sie die Autobahn überquert haben, können Sie wahlweise über Busdorf oder am Königshügel und den Wikingerhäusern entlang radeln. Am Wikingermuseum treffen beide Strecken aufeinander, von hier geht es über Haddeby an der Schlei entlang in die Schleswiger Innenstadt. In Schleswig gibt es so viel zu entdecken, dass man dafür einen Extratag einlegen sollte: z. B. Schloss Gottorf mit dem Barockgarten und dem Globushaus, das Stadtmuseum mit dem Teddybärhaus, das Wikinger Museum Haithabu, der Dom zu Schleswig, die Fischersiedlung Holm und der Stadthafen.

 

Für den sportlichen Radfahrer endet hier die zweite Etappe. Wer die gemütliche Variante wählt, fährt seine zweite Etappe von Tönning bis Norderstapel und dann als dritte Etappe bis Schleswig.

 

Länge dieser Etappe: 66 km

© Gerald Hänel

Impressionen

Sie möchten beraten werden?

Gefördert durch