Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
24876, Hollingstedt, Lahmenstraat 1
Navigieren

Gleich am Treeneufer steht die Kirche St. Nicolai in Hollingstedt aus dem 12. Jahrhundert, die aus Tuffstein aus der Eifel errichtet wurde.

Die Kirche von Hollingstedt stellt aus mehreren Gründen eine Besonderheit dar. Zum einen ist sie aus einem Baumaterial errichtet, das von weit her, aus der Eifel stammt, zum andern liegt sie innerhalb des Kirchspiels ganz randlich und schließlich ist ihre Geschichte eng verwoben mit dem alten Hafen am Treene-Ufer. Das Kirchengebäude wird auf Grund der Bauformen in die zweite Hälfte des 12. Jahrhunderts datiert. Bei dem Baumaterial handelt es sich um Tuffstein aus der Eifel, ein poröses Gestein vulkanischen Ursprungs, das sich in bergfrischem Zustand leicht bearbeiten läßt und an der Luft hart wird. Zu Quadern geformt wurde der Tuffstein auf dem Wasserwege transportiert, zunächst rheinabwärts, dann über die Nordsee und schließlich auf Eider und Treene nach Hollingstedt. Die Kirche ist eine der zahlreichen Tuffsteinkirchen, die sich im Küstengebiet der Nordsee von der Rheinmündung bis nördlich von Esbjerg finden.

Impressionen

Sie möchten beraten werden?

Gefördert durch